PHETTBERGS PREDIGTDIENST

Stadtleben | aus FALTER 48/01 vom 28.11.2001

Tag und Nacht am Leib

... Bedenkt die gegenwärtige Zeit: Die Stunde ist gekommen, aufzustehen vom Schlaf. ... Legt als neues Gewand den Herrn Jesus Christus an.

Röm 13,11-14a (1. Lesung am 1. Adventsonntag eines Lesejahres A)

Gestern, am Samstag, zur Abenddämmerung, also am Vorabend zum heutigen 1. Advent, endete das Kirchenjahr und begann sofort wieder neu. Es begann aber nicht nur das Kirchenjahr neu, sondern auch das Messbuch von vorne. Das meiste des Messbuches kommt aus der Bibel respektive aus vielhundertjährig gewachsenen Formeln. Und wurde 1969 aufgrund eines Beschlusses des vorangegangenen 2. Vatikanischen Konzils neu gruppiert und ein bisschen gereinigt. Was die Sonntage betrifft, dauert es jeweils drei Jahre, bis es Sonntag für Sonntag durchgelesen ist: Lesejahr A liest vorwiegend das Matthäus-Evangelium, Lesejahr B den Markus und C den Lukas. Das Evangelium nach Johannes wird über die drei Jahre verstreut gelesen, zu besonders feierlichen oder brenzlichen Anlässen.

  Jetzt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige