StadtMensch

Stadtleben | aus FALTER 48/01 vom 28.11.2001

Wo sind im Winter eigentlich all die netten Leute, die im Sommer zum Beispiel den Pavillon besuchen? Diese Frage stellt sich auch Leila Love manchmal. Jetzt versucht die DJ sich erstmals als Gastgeberin. Denn genau "all die netten Leute" möchte sie hinter dem Ofen hervor- und donnerstags ins neue Epstein (1., Volksgartenstr. 1) locken. "Riddumz" heißt der Club in den designten Räumlichkeiten. Aufgelegt wird Break, Darkbeat und Funky-House. "Groove ist überall drin", meint Leila Love, die übrigens auch zum DJ-Pool "Female Pressure" gehört. "Ich möchte frischen Wind in die Szene bringen und vielleicht sogar ein bisschen was anderes bieten." Zum Beispiel Cocktails. Oder angenehme Lounge-Atmosphäre. Oder einfach die Möglichkeit, vor Mitternacht tanzen zu gehen. Eines soll Riddumz allerdings überhaupt nicht sein: ein weiteres After-Work-Clubbing. Aber die beginnen ja bekanntlich nicht erst um neun Uhr abends. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige