Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 49/01 vom 05.12.2001

Vermutlich ist es didaktisch geschickter, Ihnen jetzt einmal den Mund wässrig zu machen und einerseits auf die Gewinner der Preise der Falter-Leserumfrage, andererseits aufs Essen zu sprechen zu kommen. Wer Falter liest und vom Essen redet, muss auch Florian Holzer sagen. Der Mann, der Woche für Woche die neuesten Beisln und Restaurants bespricht, tut dies seit sage und schreibe 13 Jahren. Eigentlich wär es schon letzte Woche so weit gewesen, aber es hat mir keiner gesagt, und ich neige ohnehin dazu, die Namen derer zu verdrängen, die noch länger beim Falter sind als ich. Das wäre neben Holzer, dem Mann, der neben seinem Mont-Blanc-Meisterstück, mit dem er seine Kritiken verfasst, immer auch einige schlanke spanische Hartwürste eingesteckt hat (so stell ich mir das jedenfalls vor), noch der Kollege Michael Omasta, der am Dienstag immer Dean Martin und Sammy Davis jr. spielt und für diese Ausgabe den neuen Woody Allen besprochen hat (Seite 66), oder Tex Rubinowitz, der sieben Wochen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige