Sauna & SPA: Erste Aquasahne

Stadtleben | aus FALTER 49/01 vom 05.12.2001

Genau jetzt, wo es draußen so richtig nass und kalt ist, ist die Zeit, um sich wohin zu begeben, wo es zwar auch nass, aber nicht ganz so kalt ist: In Wien gibt es jede Menge Bäder und Saunen. Die meisten bieten neben trockener Hitze, Dampfbad und Wasserspaß übigens auch professionelle Massage an. Hier darf entspannt werden:

Tropicana, 2., Lilienbrunng. 7-9, Tel. 219 81 81, Mo 9-22, Di-Sa 10-22, So 9-20 Uhr.

Im ehemaligen Dianabad (beziehungsweise dort, wo das Dianabad stand) gibt es jetzt Wasserspaß und Wellnesswelt. In dem Bad, das zur holländischen Spaßbadekette "Tropicana" gehört, darf nicht nur auf der längsten Wasserrutsche des Landes bergauf gerutscht werden, es gibt auch einen unaufdringlich schön gemachten Saunabereich, der hier "Aquasana" heißt. Nicht ganz billig: ab öS 200,-/e 14,52 (inkl. Sauna).

Tropicana Erlebnis-Waldbad, 14., Linzer Str. 376, Tel. 416 52 40-0, Mo-Do 10-22, Fr, Sa 10-23, So 9-20 Uhr.

Ebenfalls zur "Tropicana"-Kette gehört das Penzinger Waldbad. Hier gehts mehr um den Badespaß für Kinder.

Thermalbad Oberlaa, 10., Kurbadstr. 14-16, Tel. 680 09 96-11, Mo-Sa 8.45-20, So u. Fei 9-20 Uhr.

Baden, Planschen, Saunieren und Entspannen: Das Thermalbad Oberlaa ist mittlerweile ein Bad-Klassiker. Und anschließend gehts in die Kurkonditorei!

Amalienbad, 10., Reumannpl. 23, Tel. 607 47 47, Mo 12.30-15 (Senioren!), Di 9-17, Mi 9-21.30, Do 7-21.30, Fr 9-21.30, Sa 7-20, So 7-18 Uhr.

Das Amalienbad feiert dieser Tage sein 75-jähriges Bestehen. Schönes Jugendstilbad mit ziemlich großem Saunabereich. Der ist für Frauen und Männer getrennt, allerdings gibts auch gemischte Tage.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige