Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 49/01 vom 05.12.2001

Klem Loskot, laut US-Magazin Climbing der "momentan weltbeste Sportkletterer", kam von Salzburg nach Wien, um beim Alpenverein - gemeinsam mit 2000 Kindern - die größte Boulderhalle der Stadt zu eröffnen. Sie haben keine Ahnung, was "Bouldern" ist? Beim Bouldern wird in "Absprunghöhe" indoors geklettert, und es kommt eher darauf an, tolle Bewegungen auszuführen, als irgendwen (sich) oder -was (Fels) zu bezwingen. Klem Loskot vergleicht das mit Skaten: "Da gehts auch nur um den Spaßfaktor."

Spaß in der Halle gabs auch am Wochenende: Radio Energy lud zum "Stars for Free"-Konzert und die Hörer kamen in Scharen. Dass die meisten Gratis-Stars nur via CD anwesend waren, störte scheinbar kaum: Die Kids jubelten einfach Energie-DJ Flip und den Gogocontestgewinnern zu. Gut, mit Atomic Kitten waren dann doch auch noch echte Pop-Sternchen da. Radiomoderator Streinzi (ja, die haben da so Kumpelnamen) behauptete, mit den drei Girls from Liverpool Unterwäsche geshoppt zu haben. Aha. Und bald


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige