Liebe Leserin, lieber Leser!

Extra | aus FALTER 50/01 vom 12.12.2001

»Wounded by the millions, healed one by one.« Dieses Motto gab der Amerikaner George W. Trow in einem Essay über die USA (»Collapsing Dominant«) im »New Yorker« aus. Er meinte damit, dass der destruktiven Kraft der US-Medien (speziell des Fernsehens) nur durch persönlichen Einsatz sozusagen von Mensch zu Mensch begegnet werden kann. Destruktion erlebt die Welt in diesen Tagen mehr als genug. Da sucht man nach Beispielen für heilende Handlungen - und siehe, die japanische Regierung gibt ein Beispiel, wie man verfeindete Menschen zusammenbringen kann. Sie lädt Israelis und Palästinenser zu einer gemeinsamen Reise nach Japan ein. Mehr davon lesen Sie auf Seite 18 und mehr davon würden wir uns in diesen Tagen wünschen. Aber zumindest wünschen wir Ihnen friedliche Feiertage.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige