Vom alten Schlag

Politik | aus FALTER 50/01 vom 12.12.2001

ANTON BENYA (1912-2001) Zwei politische Gegner erinnern sich an den verstorbenen Gewerkschaftspräsidenten. ,

Sie wurden oft bei den großen Feierlichkeiten der Zweiten Republik gemeinsam begrüßt und genossen diese Reverenz. Sie - das waren Anton Benya und Rudolf Sallinger. Sallinger starb vor Jahren, Benya folgte ihm am 6. Dezember nach. Herzversagen beendete das Leben eines Mannes, der kurz zuvor seinen 89. Geburtstag gefeiert hatte. 1987 war er aus seinen öffentlichen Funktionen ausgeschieden. Spätestens damals war er zur Legende geworden. Selten haben Nachrufe die Verdienste einer Politikerpersönlichkeit so auf den Punkt gebracht und nochmals in Erinnerung gerufen: Inbegriff und Säule der österreichischen Sozialpartnerschaft; Baumeister der Zweiten Republik; Symbolfigur der Gewerkschaftsbewegung; Mann des Ausgleichs und der Versöhnung.

  Benya war ein Kontrapunkt zu den Durchschnittsrepräsentanten der heutigen politischen Klasse. Rhetorik war nicht seine Stärke, Schwadronieren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige