NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 50/01 vom 12.12.2001

POP

Ed Harcourt: Here be Monsters

EMI

Diese Platte hat sich also als eine erwiesen, die man auch Monate nach ihrem Erscheinen immer noch hören will. Lieblingslied im Dezember: "God Protect Your Soul", die dramatische Klavierballade, die plötzlich unerwartet ins Lateinamerikanische überkippt. Im August wars der eigentümliche Rundgren-Joel-Zwitter "Shanghai" gewesen. Dann so gegen Herbst hatte das Fluktuieren zwischen Schöngeist und Lärm im von Dave Fridmann koproduzierten Song "Beneath The Heart of Darkness" plötzlich Sinn gemacht. Gleichzeitig aber wollten auch die offensichtlichen Popsongs wie "Hanging With The Wrong Crowd" oder "She Fell Into My Arms" immer noch nicht nerven. So wie andere auch wandelt Ed Harcourt in der wunderbaren Welt von Nick Drake, Randy Newman und Tom Waits. Aber er tut es als einer unter Gleichen. Ein beachtliches Debüt.

ROBERT ROTIFER

Angie Stone: Mahogany Soul

BMG

Das Jahr 2001 bescherte den Pophörern eine außergewöhnliche Zahl an tollen Soul-Platten, vor


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige