NÜCHTERN BETRACHTET: Ein Erdäpfelgulasch für Loebenstein

Kultur | aus FALTER 50/01 vom 12.12.2001

Nachdem der hochlöbliche Kollege Loebenstein (sprich: Leubensti:n) bei der letzten Redaktionssitzung völlig zu Recht angemerkt hat, dass in dieser Kolumne in letzter Zeit ein bisschen gar viel über schienengebundene Verkehrsmittel zu lesen gewesen sei, kann ich hier unmöglich darauf eingehen, wie ich in die formidable Stiftstadt Schlierbach gekommen bin. Nur so viel: In Wels wurden wir mit dem Auto abgeholt. In Schlierbach hat es nicht nur jede Menge stinkigen, aber wohlschmeckenden Käse, sondern auch einen wunderbaren, knarzbraunen Theatersaal aus echtem Holz, in dem es nach Büffelwachs und schönen Melodien duftet. Dort gilt dasselbe, was König Kenzo unlängst von Reichenau behauptete: "If you can make it there, you'll make it everywhere." Wir, Tex und ich, haben es geschafft! Bevor wir dann wieder mit dem Auto nach Wels gebracht wurden, erstand ich auf dem Schlierbacher Bauernmarkt ein Stück Braunschweiger, die sich bei Kochprofis als Zutat für ein Erdäpfelgulasch größter Beliebtheit erfreut. Gerne würde ich auch dem Kollegen Loebenstein einmal ein solches kredenzen, würde es sich mit seiner Religion - Loebenstein ist bekennender Talib und darf während des Ramadam keine Braunschweiger essen - vertragen. Ich habe aber berechtigte Hoffnung, dass sich das demnächst ändert, denn Loebenstein wurde mittlerweile von einer galoppierenden Verweichlich- und Verwestlichung erfasst. Erst unlängst kam er mit zwei frisch erworbenen Selbstbindern in der Redaktion vorbei, um sich von mir zwei astreine Knoten hineinschlingen zu lassen. Die Krawatte könnte er während des Erdäpfelgulaschverzehrs übrigens ruhig anlassen, denn selbstverständlich würde ich ihm eine batistene Serviette persönlich um den Hals binden. Hernach würden wir uns eventuell gemeinsam den Film "Shrek" ansehen, der soeben auf Video erschienen ist und dessen Erwerb ich jeglicher fühlenden Kreatur dringlichst empfehlen möchte - die Welt wird besser dadurch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige