Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 51/01 vom 19.12.2001

Schöne Bescherung: Falter-Leserinnen und -Leser werden als erste beschenkt: mit einem extrafetten Weihnachtsheft, in dem sich alles findet, was Himmel und Hölle heuer so in petto hatten. Und weil es die ersten Weihnachten im neuen Jahrtausend sind (keine Erklärungen, keine Debatten: Es ist einfach so!), gibt es ein besonderes Schmankerl: Hier kocht der Chef! Das können Sie jetzt ruhig ganz wörtlich nehmen. Chefredakteur Armin Thurnher hat sich auf wiederholten Wunsch bereit gefunden, ein Weihnachtsmenü zusammenzustellen. Die Ideen ließ er sich von großen Meisterinnen und Meistern der heimischen Kochkunst liefern. Wie damit auch Amateure spielend zurande kommen, erfahren Sie auf Seite 108f. Weil er mit dem bisschen Kochen aber noch lange nicht ausgelastet war, hat Thurnher tief in die Lyrik-Lade gegriffen (Seite 87) und schließlich auch noch einen Essay zur Lage der Nation verfasst (Seite 10f.). Vom an der üblichen Stelle platzierten Leitartikel einmal ganz abgesehen.

Wie der Herr,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige