Kunst

Kultur | aus FALTER 51/01 vom 19.12.2001

Ann-Sofi Sidén

Galerie Christine König (bis 12.1.2002)

Spielerische Inhaltskunst mit hoher Dichte, unverkrampft mit Kunstgeschichte verwoben.

Cerith Wyn Evans

Galerie Georg Kargl

Dieser Mann klaut bei allen tollen Künstlern der Moderne, ohne dass es auf den ersten Blick auffällt.

Franz West

MAK (bis 17.2. 2002)

Österreichs Stil-Weltmeister kam selbst auf dem glatten MAK-Parkett nicht ins Schleudern.

Almut Rink

Off Space

Noch nie wurde ein Kunststipendium in Japan so produktiv in eine Ausstellung umgesetzt.

Florian Pumhösl

Galerie Krobath Wimmer (bis 20.1.2002)

Wiens Mister Neo-Modernismus legt in seiner ersten Galerieausstellung die Karten auf den Tisch.

Du bist die Welt

Wiener Festwochen / Künstlerhaus

Für viele war die Ausstellung das, was über die Documenta im nächsten Jahr spekuliert werden kann.

Secession

Hans Weigand / Alice Creischer

Er hob ab in die Weiten der Popularkultur; sie tauchte hinunter in die Tiefen des Kapitalismus.

Marcus Geiger

Österreichische Galerie Belvedere

Der notorische Betriebsverweigerer bot einen Überblick über seinen schrägen Konzeptualismus.

Heimo Zobernig

Galerie Meyer Kainer

Eine Ausstellung über das Leben der Zeichen; wie aus einem Guss, trick- und erkenntnisreich.

Objekte

Atelier Augarten

Als Experiment lohnend: Kunstgeschichte nicht als Materialschlacht, sondern als Begriffsfeld zu zeigen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige