Weinwerter Preis 234: Schampus-Glück

Stadtleben | aus FALTER 02/02 vom 09.01.2002

Mit solchen Sagern wie "man gönnt sich ja sonst nichts" oder ähnlichem Blödsinn sollte man gar nicht erst kommen. Denn die Flasche Schampus sollte man sich durchaus ab und zu mal einverleiben, wie wir vom Franzosen lernen können. Vor allem dann, wenn er so günstig und so köstlich ist wie der sprudelnde Saft der kleinen Edelkellerei Chartogne Taillet, die nur die erste Sahne zu Schampus macht und den Rest an die Großen verkauft. Gegen bis zu doppelt so teure Sprudel macht der Chartogne Taillet stets absolut gute Figur, Meinl nahm ihn kürzlich in sein neues Hausmarkenprogramm auf. Bester Champagner fürs Geld, den man zurzeit bekommen kann.

Preis: e 26,80 Wertung: 4/5 sehr gut

Champagner Chartogne Taillet/Meinl, Meinl am Graben, 1., Graben 19.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige