Viva Spätpubertät!

KLAUS NÜCHTERN | Kultur | aus FALTER 03/02 vom 16.01.2002

LITERATUR. John O'Farrell und Frank Schulz schicken ihre beiden ungleichen Romanhelden in ein prekäres Doppelleben. 

Wenn Männer ein Doppelleben haben, geht es in den meisten Fällen um andere Frauen, mitunter auch Männer, fast immer um Sex. Je länger das Doppelleben aufrecht erhalten wird, umso mehr steigt die Gefahr, dass es doch ans Tageslicht gelangt und umso heftigere Reaktionen auslöst. Manche versuchen es daher mit Ehrlichkeit, aber auch das kann unbeabsichtigte Reaktionen auslösen: "Wenn ein Mann und eine Frau gerade miteinander geschlafen haben, sollten sie alles tun, nur eines nicht: offen und ehrlich miteinander reden. Die Frau sollte sagen: ,Mmm, das war schön', statt: ,Also, das ging schneller, als ich es mir gewünscht hatte', und er sagt besser: ,Mmm, das war wirklich gut', statt: ,Interessanterweise habe ich gerade entdeckt, dass ich meinen Orgasmus steigern kann, indem ich mir vorstelle, ich würde mit deiner besten Freundin schlafen.'"

  Michael Adams ist weitgehend

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige