Stilfragen

Vorwort | ARMIN THURNHER | aus FALTER 05/02 vom 30.01.2002

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT. Der Unterschied zwischen und Fußball und Politik? Im Fußball kann man mit der Führung leben. 

Jetzt sind sie hoffentlich bald fertig. Den ORF haben sie entpolitisiert, den ÖFB auch, der ÖGB legt sich derweil noch quer. Aber den Fußballpräsidenten Mauhart sind sie losgeworden. Undenkbar, dass ein prononcierter Roter oder ein unter Roten Großgewordener wie er im Amt bleibt.

  Die ersten segensreichen Auswirkungen der ORF-Entpolitisierung haben sich noch nicht bemerkbar gemacht. Jene, die der Ansicht zuneigten, Gerhard Weis habe persönlich den Stecker gezogen, als bei der Übertragung einer Riess-Passer-Rede aus dem Parlament das Bild ausfiel, müssen sich nun allen Ernstes fragen, wer bei der letzten Schmuseveranstaltung im Parlament dafür zuständig war, dass ausgerechnet bei Riess-Passer wieder Bildverlust eintrat. Ist das, Herr Klubobmann Khol, jener technische Standard, auf den Sie einen entpolitisierten ORF zu bringen versprachen?

Gut, die Direktorenwahl


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige