Media-mix

Medien | aus FALTER 05/02 vom 30.01.2002

XPress. Quark liefert ab sofort die neue englischsprachige Version 5.0 seines bekannten Layout-Programms XPress aus. Unter MacOS gibt es noch einen gravierenden Nachteil - das Programm läuft nicht nativ unter MacOS X. Konkurrent Adobe hat mit "Indesign 2.0" hier eindeutig die Nase vorn. Zu den wichtigsten Neuerungen von Quark XPress 5.0 gehören ein komfortabler Tabelleneditor, mehrere Ebenen in einem Dokument, Webdesign-Werkzeuge, eine verbesserte Druckerverwaltung sowie der Export von Dokumenten im XML-Format. Der Preis der Software beträgt knapp 1000 Dollar, eine deutsche Version soll im April folgen.

Lexikon. Forscher des Instituts für maschinelle Sprachverarbeitung an der Uni Stuttgart haben ein Programm vorgestellt, das Millionen von Wörtern rasch lesen und nach bestimmten grammatikalischen oder lexikalischen Phänomenen sortieren kann. Das Institut arbeitete dazu mit den Wörterbuchredaktion der Verlage Langenscheidt und Brockhaus zusammen. Das Besondere an der Software ist, dass sie auch Beziehungen zwischen den Wörtern erkennen kann. Verwendungszweck Nummer eins ist, neue Wortkreationen zu erkennen und bei entsprechender Verwendungshäufigkeit in einen Lexikoneintrag umzuwandeln.

Warez. Nach einer Reihe von Festnahmen wurden nun in Los Angeles die ersten Mitglieder der weltweit operierenden Raubkopier-Gruppe "DrinkOrDie" angeklagt. Zwei Softwarepiraten wird vorgeworfen, Urheberrechte verletzt zu haben. Konkret haben sie Server verwaltet, auf denen unter anderem illegale Kopien von Harry-Potter-Filmen und Windows XP zum Download bereit lagen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige