Tu felix Austria, schau Video

Kultur | MICHAEL LOEBENSTEIN | aus FALTER 06/02 vom 06.02.2002

VIDEO. Die soeben erschienene Kompilation "Release 01" gibt einen umfassenden Überblick über die heimische Videokunst seit 1993.  

Vor acht Jahren erschien mit der "Video Edition Austria" ein zehnbändiges Kompendium der österreichischen Video- und Medienkunst der Jahre 1968 bis 1993. Die Herausgeberin der Kassettenedition, die Medienwerkstatt Wien, verfehlte mit diesem Veröffentlichungsdatum um ein paar Monate ihren eigenen, runden Geburtstag: 1993 wäre diese Institution unabhängiger künstlerischer und politischer Medienarbeit in Wien 15 Jahre alt geworden.

  Das Vorbeiziehenlassen solcher Gelegenheiten hat scheinbar System: Wenn dieser Tage mit dem "Release 01" getauften Nachtrag ein weiteres Kapitel österreichischer Mediengeschichte geschrieben wird, so selbstverständlich nicht im Akkord mit dem eigenen 25-Jahres-Jubiläum: Dieses steht erst 2003 an. "Der Zeitpunkt für die Veröffentlichung ist genauso schräg wie der der letzten", erklären die beiden Herausgeberinnen Eva


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige