SPIELPLAN

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 06/02 vom 06.02.2002

Bitte nicht hetzen! Bin bei der Arbeit, nicht auf der Flucht!" Wenn Sie einen Kollegen haben, der solche Sprüche über dem Schreibtisch hängen hat, sollten Sie ihn ins dietheater Konzerthaus schicken: "Unter der Gürtellinie" von Richard Dresser nämlich ist - auf deutlich höherem Niveau - das Theaterstück zum Thema. Drei Männer, zwei "Inspektoren" und ihr Vorgesetzter, versehen in einem abgelegenen, nicht näher definierten Fabriksgelände ihren Dienst; die äußeren Umstände erinnern an ein Arbeitslager, intern herrscht das Gesetz jeder gegen jeden. Existenzialismus the American way: Man weiß zwar nicht genau, was uns die Parabel eigentlich sagen will - dafür ist es blendend formuliert. Und weil Mobbing im wirklichen Leben nie so formvollendet betrieben wird wie in diesem Stück, ist die Aufführung (es spielt das eigentlich auf Theatersport spezialisierte u.r.theater) auch zweieinhalb Stunden lang sehr unterhaltsam.

  Clara Schumann ist Theatergehern spätestens seit Elfriede Jelineks Stück "Clara S." (1982) ein Begriff. Jetzt widmet sich die Berliner Schauspielerin und Musikerin Birgitta Altermann im kosmos frauenraum der Frau im Schatten: "Vergessene Duelle" heißt der musikalische Soloabend, in dem Altermann in die Rolle der Klaviervirtuosin und Komponistengattin schlüpft. Zwischen Konzertflügel und E-Piano zieht Altermann unsentimental und selbstironisch Lebensbilanz: Als Mädchen wurde Clara von ihrem Vater zur Pianistin gedrillt; während der Ehe mit Schumann, dem sie acht Kinder gebar, konnte sie nur üben, wenn Robert gerade am Klo war (dass Clara S. auch Komponistin war, wird übrigens verschwiegen). Dass ihre Karriere erst nach dem Tod des Gatten beginnen konnte, nimmt sie ihm heute aber nicht wirklich übel; schon eher beklagt Clara die Einführung des Euro - weil jetzt niemand mehr ihr Bild auf dem 100-Mark-Schein zu Gesicht kriegt. Fazit: "Vielleicht kommt Romantik vom Wort Roman - und ist erfunden."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige