Mediensplitter

Medien | aus FALTER 07/02 vom 13.02.2002

Politik im Internet. Eine von der Politischen Akademie der ÖVP durchgeführte Studie ergab, dass Politik und Parteien im Netz offenbar eine "neue Heimat" gefunden haben. Die Einstellung für eine Partei hänge aber nur zu einem relativ kleinen Teil vom Internetauftritt der Partei ab, ergab die vom Institut Fessel GfK im November 2001 durchgeführte Umfrage. Nur zehn Prozent der befragten 1.000 Internetuser gaben an, dass sie der Internetauftritt beeinflusse, 75 Prozent glauben, nicht beeinflusst zu werden. 78 Prozent gaben jedoch an, dass ihre Einstellung von Interviews und Diskussionen mit Politikern im Fernsehen beeinflusst werde.

Medienenquete. Eine von Justizminister Böhmdorfer am 11. und 12. Februar veranstaltete Enquete zum Thema Pressefreiheit und Persönlichkeitsschutz in Europa begann im Parlament mit einer Bombendrohung, die sich als harmlos herausstellte. Während aus dem Ausland namhafte Rechtsexperten angereist waren, bot Minister Böhmdorfer weniger qualifizierte Sprecher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige