Die junge Lindner

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 07/02 vom 13.02.2002

ORF-WIEN. Die parteilose Brigitte Wolf wird Landesdirektorin im roten Wien. Ihre größte Herausforderung: "Wien heute" wird bald nicht mehr auf ORF 2, sondern auf der Frequenz eines Kommerz-Stadtsenders zu empfangen sein.  

Kompetent, quirlig, energisch, durchsetzungskräftig. Klein und schlank, aber zäh. So beschreiben sie ihre Mitarbeiter: "Wenn ihr etwas nicht passt, sagt sie das ganz direkt, manchmal auch barsch. Eine richtige ORF-Power-Frau."

  Die Rede ist nicht von der Generaldirektorin, Monika Lindner, sondern von ihrer neuen Wiener Statthalterin: Die Chefin der ORF-internen Ausbildung, Brigitte Wolf, übernimmt das Landesstudio in der Argentinierstraße. Wie Lindner, die bis vor kurzem Intendantin in Niederösterreich war, ist Wolf die einzige Frau unter den neun Landesdirektoren. Wie Lindner leitete Wolf einmal die ORF-Pressestelle, Mitte der Neunzigerjahre, unter dem roten General Gerhard Zeiler. Zuvor war Wolf Büroleiterin des konservativen Gerd Bacher.

  Nun übernimmt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige