Lasst Blumen sprechen

CHRISTOPHER WURMDOBLER | Stadtleben | aus FALTER 07/02 vom 13.02.2002

SHOPPING. Am 14. Februar ist wieder einmal Valentinstag. Wer Blumen schenkt, kann jetzt auch auf die politisch korrekte Variante zurückgreifen.

Wenn Ihnen diesen Donnerstag jemand Blumen schenkt, dann liegt das möglicherweise auch daran, dass sich langsam auch hierzulande der Valentinstag als "Ich mach meiner/meinem Liebsten einfach mal so ein Geschenk"-Tag durchsetzt. Das amerikanische Brauchtumsdatum 14. Februar ist nämlich mittlerweile genauso wichtig wie der Mutter- oder Vatertag. Verschenkt werden Konfekt, Nippes und vor allem Blumensträuße. Seit Jahren verzeichnet der Handel steigende Umsätze: Schätzungsweise 20 Millionen Schnittblumen werden in Österreich zum Valentinstag verschenkt.

Doch wenn Blumen wirklich sprechen könnten, hätten viele wenig Schönes zu erzählen. Vor allem Billigangeboten gehen Umweltzerstörung, Energieverschwendung durch das Beheizen von Glashäusern (in Holland) oder lange Transportwege und Ausbeutung voraus. Der Blumenanbau ist der giftintensivste

  438 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige