Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 07/02 vom 13.02.2002

Für den "Ball des Schlechten Geschmack's" wurde der Rabenhof zur Russendisco. Wilma von Dovestone führte mehr oder weniger bezaubernd durch den Abend, der eigentlich auch nur ein stinknormales Faschingsgschnas ist. Die Performance des Moskauer Künstlers Alexander Petlura ("I am a star, not a stardesigner") war eine Art Flohmarktmodenschau und als nach der Prämierung des schlechtesten Kostüms (Preis: Hirschkot) der Berliner Poppoet Wladimir Kaminer zur Lesung anhob, wollten die Gäste eigentlich lieber gleich zum Russendisco-Sound von DJ Juri Gurzhy abtanzen. Wie meinte Hubsi Kramar als Adolf Hitler? "Der Untergang des Abendlandes". Naja.

Nochmal Russendisco: Eigentlich heißt der Club im Volksgarten "Fame" und Ruhm eilte der Popikone Grace Jones voraus. Zuvor musste Electric Indigo vor voller, aber fast stehender Tanzfläche auflegen, und dann kam "Ladys and Gentlemen: Miss Grace Jones" im Designeroutfit auf die Bühne. Und weil die große alte Dame der Disco seit 1989 keine neuen Platten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige