WAS WAR

Politik | aus FALTER 08/02 vom 20.02.2002

Reichholds Angelobung Nur einen Tag nach der Krisensitzung der FPÖ-Spitze gerät die blaue Regierungsmannschaft schon wieder in Turbulenzen. Montag abend trat Infrastrukturministerin Monika Forstinger zurück. Forstinger kam immer wieder unter Beschuss der Opposition, die ihr fachliche und menschliche Inkompetenz vorwarf. So zog sie eine "Rufnummernverordnung" nach wenigen Stunden wieder zurück. Forstinger verärgerte auch mehrere engere Mitarbeiter, die durch "Stöckelschuh-Erlässe" und "Minirockverordnungen" sekkiert wurden. Als Nachfolger wurde am Dienstag der Haider-Intimus, Landwirt und ehemalige Kärntner Landeshauptmann-Stellvertreter Mathias Reichhold angelobt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige