Seid ihr alle da?

Kultur | STEFAN ENDER | aus FALTER 09/02 vom 27.02.2002

LITERATUR. Der als "Popliterat" gehandelte Benjamin von Stuckrad-Barre schreibt hochkarätige Reportagen, vermarktet diese brillant und erfreut Österreich mit einer Erstbelesung. 

Soloalbum", "Livealbum", "Remix", "Live Recordings", "Blackbox", "Bootleg", "Transkript", "Voice Recorder", "Deutsches Theater". Stern, taz, jetzt, Rolling Stone, Die Woche, Welt am Sonntag, SZ, FAZ, Spiegel, Zeit. Heidelberg, Stuttgart, Friedrichshafen, Bern, Zürich, Freiburg, München, Nürnberg, Halle, Erfurt, Bremen, Göttingen, Hannover, Bochum, Düsseldorf, Darmstadt, Würzburg, Dresden, Hamburg, Lübeck, Berlin, Wien, Salzburg, Graz, Köln, Bonn, Heidelberg (Zusatztermin), Offenbach, Mühlheim, Kleve. Dann noch: 480.000. Und: 27.

  Es ist evident: Benjamin von Stuckrad-Barre ist ein äußerst umtriebiges Kerlchen. Der seit dem 27. Jänner dieses Jahres 27 Lenze zählende Autor kann schon auf eine stattliche Anzahl von Veröffentlichungen (sechs Bücher und drei CDs) zurückblicken, und mit seinem jüngsten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige