Wo Trainieren? Edel-Fittis

Stadtleben | aus FALTER 09/02 vom 27.02.2002

Dass Muskelbude nicht gleich Muskelbude ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Das Fitti im Kellerlokal ums Eck liegt zwar meist näher und ist in der Regel auch billiger, wem es aber mehr (oder zumindest auch) darum geht, wo (und mit wem) trainiert wird, und wenn hohe Einschreib- und Mitgliedsgebühren keine Rolle spielen, der findet möglicherweise hier den Weg zum schöneren Körper (trainiert werden muss trotzdem selbst):

Holmes Place, 22., Wagramer Str. 17-19, Tel. 263 89 89; ab Mai auch: 1., Börseplatz / VVK 1., Wipplinger Str. 10, www.holmesplace.at

Holmes Place gehört zu einer internationalen Kette, und die Bezeichnung Fitnesscenter ist eigentlich schon fast eine Beleidigung. Im Health Club kann alles für das eigene Wohlbefinden getan werden: riesiger Fitnessbereich (auch für "Ladys only"), Aerobic, Spinning und - Swimming. Das Poolwasser ist mit Ozon angereichert. So was!

Beer's, 1., Neutorg. 16, Tel. 535 12 34, Mo-Fr 7-23, Sa u. So 8-21 Uhr, www.beers.at

Der Fitness- und Wellnessclub Beer's ist wohl einer der schönsten der Stadt. Hier spielts das volle Trainings- und Bewegungsprogramm mit dem Augenmerk auf "Holistic Fitness", ein von Christian Beer entwickeltes ganzheitliches Training. Großer Wellnessbereich. Bei Beer's tanzt und trainiert die Prominenz.

John Harris, 1., Nibelungeng. 7, Tel. 587 37 10, Mo-Fr 6.30-23, Sa u. So 9-21 Uhr, www.johnharris.at

Noch ein internationaler Fitnessclub, der den Namen seines Gründers trägt: John Harris. Der Club war das erste Schickifitti der Stadt. Großes Kraft-, Cardio-, Aerobics-, Spinning- und Entspannungsangebot. Allein schon wegen der Einschreibgebühr ist das trainierende Publikum sehr ausgewählt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige