Media-mix

Medien | aus FALTER 10/02 vom 06.03.2002

Basteln an der Cyberstadt. Das in Liezen ansässige Softwarehaus Worldgate hat gemeinsam mit dem französischen Technologiepartner Cryo Networks eine 3-D-animierte Interaktionsumgebung geschaffen, die als Gaming-Plattform, Kommunikations-Tool und virtuelle Einkaufs-City herhalten soll. In dieser "Cyberstadt" bewegt man sich wie in der Wirklichkeit, spaziert durch die Stadt, besucht Gebäude und interagiert mit allen anderen Besuchern. Die Plattform dürfte gute Chancen haben, Jugendliche ähnlich erfolgreich wie uboot.com anzusprechen. www.worldgate.at

MP3-Files leiten Surfer um. Laut dem US-Dienst SecurityFocus ermöglicht eine Schwäche in den Media-Playern von RealNetworks und Microsoft, die Browser von Internetsurfern umzuleiten oder Pop-up-Fenster auf dem Schirm zu öffnen. In Tauschdiensten waren präparierte Files aufgetaucht, die keine Musik enthielten, sondern User auf Pornoseiten umleiteten und sie mit Werbung überhäuften. Diese Files sind zwar mit den üblichen Endungen .mp3 oder .wav getarnt, sind allerdings tatsächlich Medienformate wie .wma, .asf oder .wmf, die von Microsoft und RealNetworks dazu entwickelt wurden, Hyperlinks oder JavaScript in Audio- oder Videopräsentationen einzufügen. Diese Formate werden trotz der anderen Endung von den Playern erkannt und ausgeführt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige