Journalismus auf Rädern

Medien | JOSEF BARTH | aus FALTER 11/02 vom 13.03.2002

Ausbildung. Ein neuer Redaktionslehrgang soll hör-, seh- und gehbehinderten Menschen hierzulande den Einstieg in den Journalismus ermöglichen.

Peter White bringt auch die verstocktesten Interviewpartner zum Sprechen. Der Engländer ist Vollblutjournalist - und blind seit Geburt. Seit 1974 ist der heute 55-Jährige für die britische Radio- und TV-Anstalt BBC tätig, gestaltet Hörfunk- und Fernsehbeiträge und präsentiert sie vor Mikrofon und Kamera. Auch Magazine für Menschen mit Behinderung, aber nicht ausschließlich. "Es ist das gehaltvollste Interview der Woche, wenn Peter White mit führenden Größen aus der Welt der Politik, der Medien, des Showbusiness und des Sports im Gespräch ist", verspricht die BBC in ihren Ankündigungen für das wöchentliche Radioformat am Samstagvormittag. Mit White gearbeitet, von ihm gelernt hat die Wienerin Constanze Hill. Seit Dezember ist sie jeden Samstagabend auf "Radio Arabella" "die Dame, die Ihnen zuhört, was immer Sie erzählen wollen".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige