Media-mix

Medien | aus FALTER 11/02 vom 13.03.2002

Multimedia. Der österreichische Mobiltelefonhersteller hat mit dem "T919" sein erstes Multimedia-Handy präsentiert. Das GPRS-Smartphone bietet neben einer eingebauten Digitalkamera, einem Organizier, Farbdisplay und E-Mailfunktion auch einen MP3-Player. Das Gerät wird auf der Computermesse CeBIT einer breiten Öffentlichkeit präsentiert und wird im Herbst 2002 auf den Markt gebracht. Der berührungsempfindliche Bildschirm hat eine Auflösung von 256 mal 128 Punkten; den Telefonnummern können Bilder zugeordnet werden. Diese erscheinen dann beim Anruf der betreffenden Person.

Bierpfad. Wissenschaftler aus dem britischen Bristol haben einen Mini-Rechner entwickelt, der den Weg zum nächsten Bierlokal zeigt. Das Gerät wird wie eine Armbanduhr getragen und zeigt die Entfernung zu den jeweils vier nächstgelegenen Pubs. Möglich wird dies durch ein von einem Satelliten gestützten Ortungsgerät und ein Spracheingabemodul. Nachdem der Standort des Durstigen geortet ist, weist der "eSleeve" den Weg zum Pub - per Piepston, um auch in benebeltem Zustand die Sinne anzusprechen.

498 Millionen. Fast eine halbe Milliarde Menschen nutzen das Internet von zu Hause aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen/Netrating. In Asien hat die Zahl der Surfer am PC am stärksten zugenommen. Sie wuchs im vierten Quartal des Vorjahres um 5,6 Prozent. Auch die Europäer sind fleißige Surfer - 4,9 Prozent mehr von ihnen nutzten das Netz im letzten Quartal. Die USA haben mit 40 Prozent immer noch den größten Anteil an den weltweiten Internet-Nutzern.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige