NÜCHTERN BETRACHTET: Blauschimmelkäsejapaner unter uns

Kultur | aus FALTER 11/02 vom 13.03.2002

Mit gleich bleibender Begeisterung beobachte ich ein alljährlich wiederkehrendes Ritual: Kaum paaren sich Temperaturen im unteren Plusbereich mit einigen zaghaften Sonnenstrahlen, motten die Menschen ihre Winterkleidung ein und setzen sich in die von skrupellosen Wirten bereits bestuhlten Gastgärten. Da sitzen sie dann frittatenfressend im Freien und ziehen sich eine Erkrankung des Respirations- und/oder Urogenitaltraktes zu. Ja, sitzt nur, denke ich, die Pharmaindustrie wird es euch danken - und laufe in winterfester Sportkleidung am Jägerhaus vorbei. Am vergangenen Samstag war es dann wirklich warm. An einem solchen Tag sind zwei Dinge völlig unmöglich: 1. am Naschmarkt einen Platz in der Sonne zu finden und 2. ebendort keine Bekannten zu treffen. Erzählt jemand, er habe am vergangenen Samstag irgendwelche Bekannten auf dem Naschmarkt getroffen, ist das in etwa so informativ wie die Mitteilung, man werde wohl auch heute wieder aufs Klo gehen. Ich bin auch am vergangenen Samstag


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige