Sideorders: Judenplatz-Tour

Stadtleben | aus FALTER 11/02 vom 13.03.2002

Es gab Zeiten, da spielte der Judenplatz nur insofern eine Rolle, als das Stadtfest hier einen seiner interessanteren Aufführungsorte hatte und hier außerdem einer der besten Plattenläden der Stadt zu finden war. Nun, das Stadtfest besitzt heute keinen Stellenwert mehr, Plattenläden gibts viele, dafür ist der schönste Platz der Stadt um ein Mahnmal und ein paar Beisln reicher geworden.

Bieradies, 1., Judenpl. 1, Tel. 535 66 11, Mo-Do 11-24, Fr, Sa 11-2 Uhr (www.bieradies.com).

Bierlokal mit Pubanmutung. Nicht weiter spektakulär, die Speisekarte macht auf Mainstream, dafür ist die Auswahl an Bieren groß und der Schanigarten nett.

Pantherbräu, 1., Judenpl. 10, Tel. 533 44 26, Mo-Fr 10-23 Uhr.

In diesem Gasthaus-Urgestein wird dem Puntigamer gehuldigt, das Essen ist deftig und klassisch: "Fertige Speisen", Knackwurst in Essig und Öl und dergleichen.

The Look-Bar, 1., Fütterergasse 1, Tel. 533 86 82, Mo-Fr 10-4, Sa 18-4 Uhr (www.thelookbar.com).

Ehemaliger Fleischhauer, der zur Modelbar mit Laufstegtheke und Restaurant im ersten Stock umfunktioniert wurde. Haben schon mal mehr gelacht.

Zum Scherer, 1., Judenpl. 7, Tel. 533 51 64, Mo-Sa 11-24 Uhr.

Gibts auch schon ewig, macht essensmäßig ein bisserl auf Edelbeisl, gute Auswahl an Weinen.

Antuns Bio-Bar, 1., Drahtg. 3, Tel. 968 93 51, Mo-Sa 11.30-15.30, 17.30-23.30 Uhr.

Veganes Essen und vegane Lebensmittel, nicht schlecht, aber auch nicht sehr spannend.

Bodega Marqués, 1., Pariserg. 1, Tel. 533 91 70, Mo-Sa 17-1 Uhr.

Eines der erfolgreichsten Lokale der letzten Monate: die besten Tapas der Stadt im Gewölbe des Palais Collalto, dazu die besten Weine Spaniens. Unbedingt reservieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige