WIENBILD

Politik | aus FALTER 12/02 vom 20.03.2002

Die Aktionsgemeinschaft meldet sich zurück. Nachdem es nach der Wahlschlappe im vergangenen Jahr eher ruhig um die ÖVP-nahe Studentengruppe war, sind sie nun wieder voll Elan mit einer Portion Aktionismus auf die Uni zurückgekehrt. Der erste Feind: Das Uni-Klo. Das ist nämlich nicht nur notorisch eklig und übelriechend, sondern zumeist auch klopapierlos. Wenn Studenten schon 363 Euro Studiengebühren pro Semester blechen müssen, dann sollte doch genug Geld für Klopapier da sein, findet die AG und teilte als erste Hilfe Notfallrollen für Studiosi aus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige