OsterBummel: Was im Körberl?

Stadtleben | aus FALTER 12/02 vom 20.03.2002

Nun ist es ja nicht so, dass der ganze Rummel um ehemals heidnische und nunmehr christliche Feiertage unbedingt mitgemacht werden muss. Aber dann ist es ja auch wieder ganz lustig, beispielsweise zu Ostern was Nettes ins Körberl gelegt zu bekommen. Hier gibts Alternativen zu industriell erzeugten Schmunzelhasen und Hühnereiern:

Zum süßen Eck, 9., Währinger Str. 65, Tel. 402 79 74, Mo-Sa 10-19.30, So 13-20 Uhr.

Das süße Eck ist fürs Fest gewappnet. Hier gibt es sie noch, die Retroosterhasen (aus Milch- und Bitterschokolade) eines kleinen Wiener Produzenten (Foto). Staniolosterhasen der alten Hasenschule im Original-Sixties-Look (auf einer Vespa!): handgegossen, handverpackt und handpoliert. Großartig.

Interio, 6., Mariahilfer Str. 19-21, Tel. 585 17 30, Mo-Fr 9-19.30, Sa 9-17 Uhr, www.interio.at

Die so genannten "schönen Dinge des Lebens" gibts in den Wohn-boutiquen. Interios Innenstadtdependance steht ganz im Zeichen des Osterfestes - heuer liegen offensichtlich Pastellfarben im Trend. Toll: Hasen und Hühner aus Gips, die, wenn man Ohren und Nippes entfernt, glatt als Franz-West-Skulpturen durchgingen.

Leiner, 7., Mariahilfer Str. 18, Tel. 521 53-0, Mo-Fr 9.30-18.30, Sa 9.30-17 Uhr.

Auch im Möbelgeschäft vis-à-vis ist man ganz auf Ostern eingestellt, allerdings findet hier wahrscheinlich eher die Kitschfraktion das Passende.

Fox, 7., Lindeng. 43, Tel. 524 05 85, Mo-Fr 10-18, Sa 10-13/17 Uhr.

In der Papiergreißlerei werden auch schon traditionell österliche Dekorationshilfen angeboten. Absolut cholesterinfrei: Kerzen in Ostereierform. Gibts auch in der Version "bereits geöffnet".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige