max wird Magenta

Medien | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 13/02 vom 27.03.2002

MOBILFUNK. Demnächst wird aus dem Mobilfunkbetreiber max.mobil das internationale Unternehmen T-Mobile. Die größte Markenumstellung des Landes ist eine Herausforderung für Marketing, Werbung - und Kunden. 

Vor ein paar Jahren hieß Raider plötzlich nicht mehr Raider, sondern Twix. Aus Löwa wurde irgendwann Zielpunkt (wobei das Logo aussah wie jenes der deutschen Plus-Kette), und die Telekom nannte sich Jet2Web - eine Zeit lang zumindest. Demnächst wird nun max.mobil zu T-Mobile - nicht ganz so plötzlich, sondern seit längerem vorbereitet. Schließlich ist ein Mobilfunkbetreiber kein Keksriegel, und bei Twix wurde auch lediglich der Name und nicht auch noch das Logo und die Verpackung verändert. Die Markenumstellung von max.mobil zu T-Mobile ist die größte Markenmigration, die es in Österreich je gegeben hat. Das deutsche Mutterunternehmen Deutsche Telekom AG des mit über 2,1 Millionen Kunden größten privaten Telekomanbieters Österreichs möchte seine Mobilfunkgeschäfte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige