König Engelbert III.

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 13/02 vom 27.03.2002

KAFFEEHAUS. Seit neunzig Jahren stets zu Ihren Diensten! Das Café Drechsler an der Linken Wienzeile wird runde neunzig Jahre alt, zum Feiern hat Engelbert Drechsler indes schon gar keine Zeit: Porträt eines rastlosen Kaffeehäferlausträgers und freundlichen Vaters einer Großfamilie. 

Am Freitag, den 22. März 2002 um 6 Uhr und 13 Minuten, tut Herr Drechsler etwas, was er, grob gerechnet, schon hunderttausendmal getan hat.

  Herr Drechsler, untadeliger Anzug und gut geschnürtes Schuhwerk, steht am Straßenrand, Höhe Linke Wienzeile 22, ringsherum eine einzige Blechlawine. Auf seiner linken Hand balanciert er ein unförmiges braunes Serviertablett, für diesen Gang sind es drei weiße Häferl mit Milchkaffee und eine Mokkaschale. Herr Drechsler dreht den Kopf nach links. Wartet, bis der Strom von Autos abreißt.

  Freitag früh, die Welt ist finster und kalt, das Wetter ist danach, dass es einem sämtliche Extremitäten einstülpen will, die Autos rasen mit Höllentempo vorbei. Aber


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige