Bummel: Sport kaufen

Stadtleben | aus FALTER 13/02 vom 27.03.2002

Fahrräder sind überall zu haben - manchmal sogar beim Hofer. Aber wer Wert auf gute Beratung legt und auch Jahre nach dem Kauf gut betreut werden möchte, kauft sein Bike nicht im Supermarkt, sondern eben beim guten Fachhändler. Zum Beispiel hier:

Bike attack, 2., Praterstr. 25, Tel. 214 53 81, Mo-Fr 10-18, Sa 9-13 Uhr, www.bike-attack.at.

Bike attack (im lustigen Billa-Design) gehört zu den feinsten Radshops der Stadt. Praktisch gelegen auf dem Weg Richtung Prater und Donauinsel, gibts hier Edelmarken, Zubehör und super Service.

Cooperative, 6., Gumpendorfer Str. 111, Tel. 596 52 56, Mo-Mi 10-13 u. 14-18, Do-Fr 10-13 u. 14-19, Sa 10-17 Uhr, www.fahrrad.co.at.

Seit 15 Jahren besteht sie schon, die Gesellschaft zur Förderung der Fahrradkultur. Deshalb gibts auch den ganzen April Jubiläumsangebote. Große Marken und Bikes kleiner Manufakturen sind hier zu haben, Kunden sollten sich viel Zeit für den Besuch lassen, da die Beratung immer sehr ausführlich ist - und die Wartezeiten entsprechend lang.

Ciclopia, 6., Stiegeng., 20, Tel. 586 76 33, Di-Fr 10-13 u. 15-19, Sa 10-13 Uhr, www.ciclopia.at.

Noch so ein Bike-Klassiker. Wenig Platz für viel zu viele gute Räder. "Individual bikes for individual people" lautet die Geschäftsphilosophie. Im Klartext bedeutet das dann, dass auf Kundenwunsch das Traumrad zusammengestellt wird.

Mountainbiker, 9., Währinger Gürtel / Ecke Sternwartestr. (Bögen 146-150), Tel. 470 71 86, Mo-Fr 10-18.30, Sa 9-16.30 Uhr, www.mountainbiker.at.

Gleich mehrere Gürtelbögen haben die Mountainbiker bezogen. Radprofis (es gibt ein eigenes Team) beraten hier Radprofis - und solche mit Profiambitionen. Zubehör und eigene Werkstatt gibt es natürlich auch. Interessant sind auch die Sonderangebote der Vorjahreskollektionen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige