TIER DER WOCHE: Tieropfer


PETER IWANIEWICZ
Stadtleben | aus FALTER 13/02 vom 27.03.2002

We chased lady luck, 'til we finally struck Bonanza.

With a gun and a rope and a hat full of hope,

we planted our family tree. We got hold of a pot full of gold, Bonanza.

Zu Ostern über Hasen zu schreiben, wäre wenig originell. Auch mit Lamm und Huhn kann man nach dem medialen Eierlei der Zeitungen die p.t. Leserschaft nur langweilen. Daher wird hier ein anderes Tier zu diesem festlichen Anlass serviert, bei dem es passenderweise auch um Blut, Opfer und Wiederauferstehung geht: das Oster-Pferd. Ein Leser schrieb im Web-Forum: "Als ich das letzte Mal ,Bonanza' im TV gesehen habe, musste ich feststellen, dass es in der Tierwelt ein besonders bedauernswertes Exemplar gibt. Nämlich das Pferd von Hoss."

Diesem Befund kann ich nur zustimmen. Aber nicht in erster Linie deswegen, weil Hoss alias Dan Blocker mit seinen fast hundertfünfzig Kilo Körpergewicht schwer zu ertragen gewesen wäre. Er selbst war sich des Problems wohl bewusst und erinnerte sich in einem Interview an seinen Vater, der ihm

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige