Land der Skandale

Vorwort | aus FALTER 14/02 vom 03.04.2002

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT. Österreichs Gesellschaft kann und will nicht zwischen Skandalen und Lappalien unterscheiden.

Österreich ist ein gefestigtes Staatswesen. Das Programm des Staats- und Nationsaufbaus, im Wilden Osten da und dort heute wieder ein Desideratum, wurde bei uns erfolgreich, wenn nicht vorbildlich, abgeschlossen. Wir glauben an uns als Nation und bewegen uns dabei in rechtsstaatlichen Bahnen. Wie wir es geschafft haben, in fünfzig Jahren dorthin zu kommen, das könnten wir sogar zum Exportschlager machen. Austria, Expert in Nationbuilding (vielleicht mit Arnold als Werbeträger?). Aber unser Fremdenverkehrsverband hats wieder einmal verschlafen und reitet auf der Wellnesswelle herum, die, wiewohl ein hübsches Wort, so unspezifisch ist wie der Sand am Meer, zu dem wir auch keinen Zugang mehr haben.

Unsere Nation ist fest gebaut, bekanntlich so fest, dass selbst der Deutschnationalismus an ihr zerschellt ist. Wir können beispielsweise ein Fußball-Länderspiel als Burgenland-Länderspiel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige