PHETTBERGS PREDIGTDIENST (Nr. 502): Die Erstkommunion

Stadtleben | aus FALTER 14/02 vom 03.04.2002

Die Gläubigen hielten an der Lehre der Apostel fest und an der Gemeinschaft, am Brechen des Brotes und an den Gebeten ...

Apg 2,42-47 (1. Lesung am 2. Ostersonntag eines Lesejahres A)

Was ist mit dem jungen Lazarus geschehen, dem Verstorbenen von vor ein paar Wochen im Evangelium? Also, er lag als Leiche im Grab, und Jesus kam ein paar Tage später, bei diesen Außentemperaturen, wo der Leichnam schon stank nach Leichenart, und reparierte das. Und es waren noch ein paar Leichen, an denen Jesus dieses Wunder wirkte, sie wieder leben ließ. Da wird er nicht gekleckert haben, da wird er die kerngesund gemacht haben. Das heißt, die haben dann Tag um Tag fortgelebt in ihren Dörfern, Familien, sexuellen Beziehungen ... Sowas vertut sich nicht, das zieht Kreise, und dann, als Jesus selbst exekutiert worden war, stand er plötzlich beim Nachtmahl im Zimmer. Jetzt verbietet er aber, das herumzuerzählen. Die Gottheit also weiß von der Menschheit, sie greift an einem x-beliebigen Punkt ins Eiweiß


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige