Huckleberry cool

THOMAS PRLIC | Stadtleben | aus FALTER 14/02 vom 03.04.2002

SHOP. In einer schicken neuen Kindermoden-Boutique im siebten Bezirk gibts Markenschuhe, bunte Designerklamotten und Riesenbären zum Kuscheln.

Es ist nicht immer einfach, mit kleinen Kindern einkaufen zu gehen. Noch dazu, wenn man die Sprösslinge zum Bummel nicht nur mitnimmt, sondern auch die passende Kleidung für sie sucht. Gerlinde Mair etwa hatte in ihrem alten Kindermodengeschäft einen Dreiradler aufgestellt. Natürlich nicht nur zum Anschauen. Das hatte jedoch zur Folge, dass die Kids lieber durchs Geschäft sausten, anstatt Mama und Papa beim Aussuchen zu helfen - Familienzwist vorprogrammiert. Um das Konfliktpotenzial zwischen quängelnden Kindern und genervten Eltern einzudämmen, hat Mair in ihrer neuen Boutique in der Lindengasse auf spielplatzähnliche Zustände verzichtet. Schließlich soll hier ja auch noch eingekauft und nicht nur gestritten werden.

Ansonsten sieht man im "Huckleberry", so der Name des kleinen Geschäfts, immer noch auf den ersten Blick, wer hier die Zielgruppe

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige