Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | aus FALTER 14/02 vom 03.04.2002

"Was machen Sie denn da?" Das wurde Markus Tripolt nicht von Passanten gefragt, als er an den Bäumen vor dem MuQua Schilder mit der Aufschrift "Diese Baumreihe wird demnächst gefellt, wir bitten um Ihr Verständnis" anbrachte. Vielmehr musste der Stadtraumkünstler permanent die Frage beantworten, wo denn bitteschön das MuseumsQuartier sei. Die Aktion, bei der die Bäume am 1. April tatsächlich "gefellt" (also mit einem Fell versehen) wurden, entstand in Kooperation mit Heinz Wikturnas Trevision und läuft unter dem Motto "Öffentlichkeit braucht Raum". Aber wenn die Leute vor dem MuQua stehen und es trotzdem nicht finden, hat das Kunstareal wohl Raum genug, aber zu wenig Öffentlichkeit, oder?

Obwohl: Probleme in Sachen Öffentlichkeit dürfte die Kunsthalle im MuQua nicht haben. Zur Eröffnung der Ausstellung "Kapital & Karma" waren Halle und angrenzende Räumlichkeiten voll gepackt mit Kunst- und anderen Interessierten. Die teils sehr witzige Schau, kuratiert von Angelika Fitz und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige