Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 16/02 vom 17.04.2002

Wie viel kostet eigentlich ein Kilo Unschlitt, werden sich manche in letzter Zeit gefragt haben. Viele werden sich aber auch die Frage gestellt haben, was genau ein schlecht gekleideter, gelaunter und ausgeleuchteter Kärntner Landeshauptmann letzten Mittwoch in der "ZiB 2" vorgelesen hat. Es wäre nicht der Falter, würden nicht beide Fragen in diesem Heft in aller wünschenswerter Klarheit beantwortet werden. Zuerst zum Kärntner Landeshauptmann. Der hatte, um es einmal in den engen Grenzen des juridisch zweifelsfrei Zulässigen, auszudrücken, die Unwahrheit gesagt. Ob er uns mit seiner Aussage, ein (von Florian Klenk und Nina Weißensteiner) mit ihm geführtes Interview sei eine reine Erfindung des Falter, belogen hat, ist insofern fraglich, als die Lüge den Vorsatz voraussetzt. Und ob sich der Kärntner Landeshauptmann sechs Wochen, nachdem er ein Interview gegeben hat, auch noch daran erinnern kann, dieses gegeben zu haben, muss als fraglich gelten. Die Chronologie des Rechtsstreites


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige