PRESSESTIMMEN ZU FALTER VS. HAIDER: "Sternstunde der politischen Oper"

Politik | aus FALTER 16/02 vom 17.04.2002

"The interview was never published because Mr Haider put pressure on the publisher, but a copy of the tape was given to the Liberal Forum Party which published it on the internet."

The Sunday Telegraf, 20.2.2000

"Haider zögerte, taktierte und verschleppte. Dem Falter derart ins Recht gesetzt und zugleich zum Narren gehalten vom ertappten Herrn, blieb nichts anderes, als einen Antrag auf Exekution zu stellen."

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 27.1.02

"Nur rund zwanzig Sekunden dauert, worüber der Falter seit November 1999 mit dem nicht immer ganz einfachen FPÖ-Mitglied Jörg Haider streitet - bis hinauf zum Obersten Gerichtshof."

Der Standard, 10.4.2002

"Öde Kulisse, fantasieloses Kostüm (graues Sakko, rotes Leiberl), schlechter Vortrag, weil eintönig. Und trotzdem war das laue Finale der Causa eine Sternstunde der politischen Oper. 566.000 Zuseher erlebten, dass Bonzentricks doch nicht das Maß aller Dinge sind."

Herbert Hufnagl im Kurier, 12.4.2002

"Der Kärntner gab sein Bestes,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige