GUT/BÖSE/JENSEITS

Kultur | aus FALTER 16/02 vom 17.04.2002

GUT

Helmut PECHLANER. Der populäre Zoo-Direktor wurde als neuer Wiener ÖVP-Chef gehandelt und nahm sich nun in "profil" selbst aus dem Spiel: "Dazu braucht man Profis", meinte der Nun-doch-nicht-Quereinsteiger und bewies, dass sein Selbsterhaltungsreflex intakt ist.

BÖSE

Andreas KHOL. Man kann über die BenesÇ-Dekrete und die Wiedergutmachung an vertriebenen Deutschen schon diskutieren. Einen blöderen Zeitpunkt als den tschechischen Wahlkampf, hätte der ÖVP-Klubobmann aber wohl kaum finden können.

JENSEITS

Gehard SCHRÖDER. Der deutsche Kanzler klagte die Nachrichtenagentur ddp. Die soll in Zukunft nicht mehr behaupten dürfen, das Kanzlerhaar sei gefärbt. Wenn er sich schon keine grauen Haare wachsen lassen kann (die Wirtschaftsdaten wären Anlass genug), soll er sich halt meschen lassen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige