Tempel der Sparsamkeit

Stadtleben | KLAUS STIMEDER | aus FALTER 16/02 vom 17.04.2002

SHOP. Die Wiener Tauschzentrale: In dem Dauerflohmarkt wird auf teilweise recht hohem Niveau dem Trash gehuldigt.

Enid, die schräge Punkschwester aus Terry Zwigoffs Comicverfilmung "Ghost World", hätte an diesem Geschäft ihre helle Freude gehabt. Auch Kid Rock kann man sich gut vorstellen, wie er gemeinsam mit seiner Pamela Anderson nimmermüde die dicht behängten Kleiderständer durchforstet. Vom britischen Traumpärchen Posh Spice und David Beckham ganz zu schweigen. Am Oberlauf der Mariahilfer Straße wird jeden Morgen ab neun Uhr dem Trash gehuldigt. Tauschzentrale heißt der Ort, an dem manche Träume wahr werden.

Pinke Kappen mit Ohrenschützern um schlappe 3,72 Euro. Ein Hochzeitskleid, garantiert nur einmal benutzt und immer noch schneeweiß wie der Weiße Riese höchstpersönlich, für weniger als dreihundert Euro. Der Hein-Gericke-Motorrad-Ganzkörperanzug im frühen Neunzigerjahre-Design (lässt unter Garantie keinen Tropfen Schweiß nach außen, sieht dafür extrem freakig


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige