DOLM DER WOCHE: Kholthaler

Politik | aus FALTER 17/02 vom 24.04.2002

Sie sind wieder unterwegs. An-lässlich der Diskussion um die Demonstrationen am Heldenplatz zeigten Andreas Khol (ÖVP) und Peter Westenthaler (FPÖ) wieder einmal ihr Können. Da werden Grüne als Gewalttäter punziert, weil einer ihrer Abgeordneten auf einer Demo war, auf der auch Steine flogen. Da wird dem roten Rudolf Edlinger Wiederbetätigung unterstellt, weil er eine Rede von Helene Partik-Pablé zynisch mit "Sieg Heil" kommentiert. Als er sich entschuldigte, zogen FPÖVP pathetisch aus dem Sitzungssaal aus. Im Hintergrund lächelten die blauen Abgeordneten Reinhard Gaugg und Harald Ofner. Ersterer buchstabierte "Nazi" einmal mit "Neu, attraktiv, zielstrebig ideenreich". Ofner bedauerte "den Verlust des Krieges durch die deutsche Wehrmacht". Herbert Krejci vertraute unlängst dem Falter an, dass er beim Auftritt von Kholthaler am liebsten etwas in seinen Fernseher werfen würde. Jetzt ist es wohl passiert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige