"ZiB 3 eher verlängern"

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 18/02 vom 01.05.2002

ORF. Der neue TV-Chefredakteur Werner Mück über die fehlende Zusammenfassung des Tages um Mitternacht, Basisdemokratie in der "Zeit im Bild", den Pfad der Tugend, politisches Schuhplatteln und Golf mit Peter Westenthaler. 

Am Mittwoch, dem Tag der Arbeit, treten die beiden 57-Jährigen ihre neuen Jobs im ORF an: Walter Seledec, bisher regelmäßig Chef vom Dienst der Tages-"ZiBs" und gelegentlich Gastgeber von FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler, wird zentraler Chefredakteur in der Generaldirektion - also weggelobt. Seledec betreut künftig die Auslandskorrespondenten, kontrolliert die Einhaltung des ORF-Gesetzes und koordiniert die Berichterstattung über Großereignisse. Das Sagen hat in der ORF-Information künftig Werner Mück, bisher Chef der Hauptabteilung Bildung und Wissenschaft: Er leitet alle "Zeit im Bild"-Sendungen und alle Magazine von "Betrifft" über "Report" bis zu "Willkommen Österreich". 220 Redakteure hören ab sofort auf sein Kommando.

Falter: Herr Chefredakteur, Ihre


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige