FESTWOCHEN-MUSIKTHEATER: 3 Schwestern, 3 Ungarn, 3 Katastrophen

Kultur | aus FALTER 18/02 vom 01.05.2002

Il Ritorno d'Ulisse in Patria Claudio Monteverdi gilt als der Erfinder der Oper; seine Vertonung der Rückkehr des Odysseus nach Ithaka entstand 1640. Als Puppentheater war dieser Klassiker 1998 schon einmal bei den Festwochen. Diesmal dirigiert William Christie in der Inszenierung von Adrian Noble aus Aix-en-Provence. Von 11. bis 17.5. im Theater an der Wien.

The Turn of the Screw Brittens düstere und anspielungsreiche Oper um unterdrückte sexuelle Begierden und verdrängte Leidenschaften mit Jungstar Daniel Harding am Pult und Luc Bondy als Regisseur der Inszenierung aus Aix-en-Provence. Von 31.5. bis 7.6. im Ronacher.

Drei Schwestern In drei Sequenzen schildert Peter Eötvös die Erlebnisse der Geschwister Irina, Mascha und Andrej. Mit seiner Tschechow-Vertonung, in der die Frauenrollen mit Männern besetzt sind, schrieb Eötvös 1998 eine der erfolgreichsten Opern der letzten Jahre. Nach Wien kommt Ushio Amagatsus Uraufführungsproduktion aus Lyon. Von 25. bis 30.5. im Theater an der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige