IN KÜRZE

Kultur, FALTER 18/02 vom 01.05.2002

Die Kulisse explodiert. Nein, das Kabarettlokal in Hernals ist nicht schon wieder eingestürzt: "Die Kulisse explodiert" ist bloß der Titel eines Diskussionsabends zur visionären "Raumbühne", die der österreichische Architekt Friedrich Kiesler 1924 konzipiert hat. Die Veranstaltung findet in der Burgtheater-Probebühne im Arsenal statt, wo gerade Albert Ostermaiers Stück "Letzter Aufruf" (siehe Seite 64) gespielt wird. Der Schauspieler Markus Hering liest aus Kieslers Schriften, danach diskutieren die Regisseurin Andrea Breth ("Letzter Aufruf"), der Regisseur Theu Boermans ("Gilgamesh") sowie die Bühnenbildner Bernhard Hammer ("Gilgamesh"), Stefan Mayer und Martin Zehetgruber ("Letzter Aufruf").

Am 5.5., 19 Uhr, im Arsenal, 3., Objekt 19. Karten: www.burgtheater.at bzw. Tel. 513!15!13.

Karl 2002. Der von Vindobona und Wiengas gestiftete österreichische Kabarettpreis "Karl" wurde heuer zwei Steirern zugesprochen: Den mit 7000 Euro dotierten Hauptpreis gewinnt der Bühnendadaist Alf

  384 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige