Bummel: Neu auf der "K"

Stadtleben | aus FALTER 18/02 vom 01.05.2002

Touristenfallen, Trachtenboutiquen und langweilige Lokale: Wer in der Gegend nicht unbedingt Wichtiges zu tun hatte, mied bis vor ein paar Jahren die Kärntner Straße eher. Seit einiger Zeit haben internationale Ketten die FuZo erobert, was dazu geführt hat, dass auch Menschen, die hier leben, zum Bummeln auf die "K" kommen. Obwohl die Geschäftsleute sich jetzt schon wieder über die vielen Straßencafés beschweren, die die Sicht auf die Auslagen versperren. Hier jedenfalls die neuesten Ansiedlungen:

H&M, 1., Kärntner Str. 28.

Vergangene Woche wurde der zweite "Hasi & Mausi" in der City eröffnet. Ein Flagshipstore mit mehr Platz für günstige und modische Anziehsachen für Frauen, Männer und Kinder. Damit dürften die großen Geschäftsflächen hier aber erst mal wieder weg sein.

Mango, 1., Kärntner Str. 22.

Mango gibt es hier zwar schon etwas länger. Für diese Filiale wurde extra die Lobby des Hotels Ambassador ausgeräumt, hier wird nun Mode für Frauen angeboten. Tolle Architektur.

Swarovski, 1., Kärntner Str. 8.

Zugegeben: Die kitschigen Kristallwelten, die Swarovski seit kurzem auch in der Kärntner Straße präsentiert, sind die Härte. Aber trotzdem ist es irgendwie bezaubernd (be-zau-bernd!), wenn sich die Vormittagssonne in den Kristallen im Eingangsbereich des Geschäfts spiegelt. Und das finden dann nicht nur Wientouristen toll.

Starbucks, 1., Kärntner Str 49.

Jeden Monat sollte, haha, in Wien ein neues "Coffeehouse" aufsperren. Die Expansion des Kaffeehauses mit Stammsitz Seattle lässt aber noch auf sich warten. Immerhin scheint der Standort im Zentrum gut zu funktionieren. Demnächst eröffnet Starbucks auf der Währinger Straße 18 und (!) der Copa Cagrana.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige