Umgehend topographieren

Stadtleben | CHRISTOPHER WURMDOBLER | aus FALTER 19/02 vom 08.05.2002

BEZIRKE. "Wien umgehen" heißt ein Projekt des Tanzquartiers, bei dem 23 lokale und internationale Künstler zehn Tage in je einem der Wiener Bezirke verbringen. Der "Falter" stellt die Teilnehmer in den nächsten Wochen vor. 

"Klar hätte ich es schöner gefunden, wenn das Projekt nicht in Wien, sondern in Mexico City oder Barcelona stattgefunden hätte", sagt Katrina Daschner. Daschner ist eine von 23 lokalen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die in den nächsten acht Wochen zehn Tage in jeweils einem der Wiener Bezirke verbringen und anschließend ihre Bezirksbetrachtungen präsentieren werden. Zusätzlich soll ein Fetisch- oder Kunstobjekt aus dem Bezirk mitgebracht werden. Das "topographische Projekt" mit dem mehrdeutigen Titel "Wien umgehen" wurde vom Tanzquartier initiiert und soll die so genannte "Factory Season", die Studiophase des Tanzzentrums im MuQua, prägen. Dass bei dem ehrgeizigen spartenübergreifenden Projekt etwas anderes als Tanz herauskommen kann,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige