Die Blickverdunkler

CHRISTOPHER WURMDOBLER | Stadtleben | aus FALTER 19/02 vom 08.05.2002

SHOP. Die Sonne grellt wieder, und schon versteckt sich die Stadtmenschheit hinter mehr oder weniger dunklen Sonnenbrillen. Hoffentlich den richtigen.

Kaum ist die Sonne da, werden Normalos zu Popstars - zumindest was das Äußerliche betrifft. Große Brillen, hinter denen sich nicht nur empfindliche Augen, sondern auch die Spuren eines ausführlichen Nachtlebens bestmöglich verstecken lassen, sind der Renner. Im Gegensatz zu früher, wo eher nur die Schönen, die Berühmten und die, die sich dafür halten, kurzfristig hinter buntem Glas verschwinden durften, schmückt sich mittlerweile jeder mit mehr oder weniger auffälligen Shades. Elton Johns Brilleneskapaden? Dafür gibts heute maximal ein müdes Blinzeln.

Phillipp Wanek gehört ein alteingesessenes Brillengeschäft in der Wipplingerstraße. Ein paar Meter weiter in der Tuchlauben verkauft er in seiner Lunetterie seit einiger Zeit vor allem Sonnenbrillen. Vor allem im Sommer. Vor allem die ganz coolen Modelle. "Ein Fachgeschäft, das

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige